Sie sind hier: Angebote / Hilfen in der Not / Kleiderkammern / Sozialer KleiderLaden

Ansprechpartner

Anke Neumeier-Marr
Mitarbeiterin KleiderLaden

Tel.    03683 6967-22
Mobil 0172 6924256
Fax    03683 6967-29

Rötweg 6
98574 Schmalkalden

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Sozialer KleiderLaden Schmalkalden

Seniorin bei der Suche in der Kleiderkammer
Foto: A. Zelck / DRK

Zweitverwertung ist besser als Wegwerfen

Foto: Annett Recknagel
Foto: Annett Recknagel
Foto: Annett Recknagel

Der DRK-KleiderLaden Schmalkalden hat ein breites Angebot an Second-Hand- Ware. Endlich dürfen die Textilien auch wieder in die 21 in der Region stehenden Sammelcontainer gegeben werden.

Sara sucht eine neue Hose, Sam braucht Schuhe. Im DRK-KleiderLaden werden die Beiden fündig. Auch für ihre Mutti gibt es dort passende Artikel. Das Geschäft befindet sich mit dem Möbelladen des Familienzentrums und der Tafel unter einem Dach. Die Kombination habe sich bewährt. Alle drei Anlaufpunkte stimmten auch die Öffnungszeiten aufeinander ab. Freitags ist dort immer jede Menge los. „Mittwochs auch“, sagt Anke Neumeier-Marr, die die Kunden berät. Und ganz wichtig: In Corona- Zeiten darf keiner ohne Mundschutz den Laden betreten. Zudem muss man an der Tür warten, wenn bereits zwei Menschen hier sind. Weiter ist es aus hygienischen Gründen besser, die Familie zu Hause zu lassen. Auch im KleiderLaden des DRK- Kreisverbandes Schmalkalden gelten Abstandsregeln. Und freilich steht Desinfektionsmittel an der Tür bereit. Nach dem Lockdown hat der Laden seit Ende April wieder geöffnet. Und es gibt hier alles. Für Kinder, Herren und Damen. „Kleider ohne Ende“, meint Anke Neumeier-Marr. Und nicht nur das: Hosen, Jacken, Röcke, Strümpfe, Blusen, Shirts, Wäsche, Kinder- und Babybekleidung sind zu haben. Für jeden ist etwas dabei. Selbst Haushaltsartikel, Spielwaren, Bücher. Sogar einen Zwillingswagen zeigt die Mitarbeiterin. „Hatten wir auch noch nie.“ Bezahlen braucht niemand etwas, über Spenden aber freut sich der DRK-Kreisverband. Möglich wird dieses breite Sortiment Dank der großen Bereitschaft der Bevölkerung, dem KleiderLaden ausrangierte Sachen zu überlassen. Was die wenigsten wissen: Sämtliche Second-Hand-Ware kann unbedenklich in die DRK-Container gegeben werden. Seit der vorigen Woche sind sie wieder zugänglich. Die 19 in der Region an verschiedenen Stellen zu findenden DRK-Sammelcontainer aber blieben erst einmal abgeklebt. Es hatte sich genug Arbeit angehäuft. Die Sachen mussten sortiert werden. Viele Menschen bringen die ausrangierte Kleidung zum KleiderLaden oder geben sie direkt beim DRK-Kreisverband in der Wilhelm-Külz-Straße 17 ab. Erst vorige Woche nahmen die beiden Mitarbeiterinnen Petra Heppchen und Anke Neumeier-Marr eine nicht mehr gebrauchte Laufhilfe für Kleinkinder vor Ort entgegen. Kleidungsstücke, Decken und Co. werden aus den Containern heraus freilich noch einmal sortiert. Schließlich soll nur das Beste weiter gegeben werden. Was nicht heißen soll, dass man sogenannte „Lumpen“ nicht abgeben darf. Wenn ein ganzer Sack mit nicht mehr zu gebrauchenden Textilien zusammenkommt, dann sollte er gekennzeichnet werden. „Das kommt dann automatisch in den dafür bereit stehenden großen Container bei uns“, sagt Vorstandsmitglied Olf-Rüdiger Schmidt. Die in diesen Behälter gesammelten Lumpen werden als Putzlappen verwendet. Wiederholt weist Schmidt noch einmal daraufhin, dass Säcke mit Altkleidern auch jederzeit auf den Hof des DRK-Kreisverbandes gestellt werden können. Selbst bei Haushaltsauflösungen waren die beiden Damen des KleiderLadens schon dabei. Gemeinsam mit dem Hausmeister schauten sie sich um und nahmen Dinge, die noch verwendet werden können, mit. Zum Schulanfang jetzt gibt es im KleiderLaden eine große Nachfrage nach Schulranzen und Utensilien rund um den Schulstart. Wer also diesbezüglich noch eine „Altlast“ loswerden möchte, kann sie gerne abgegeben. Beim DRK-Kreisverband läuft derzeit auch noch das Projekt „Einkaufshilfe“, bei dem Menschen während der Corona-Krise Lebensmittel ins Haus gebracht bekommen und welches von der Aktion Mensch gefördert wird. Nach wie vor darf man sich im DRK melden, wenn man nicht selbst einkaufen kann. Das „Essen auf Rädern“ ist

ebenfalls wieder gut unterwegs. Und auch im City-Treff gibt es täglich ein schmackhaftes Speisenangebot. Was derzeit sehr gut angenommen wird sind die Erste-Hilfe-Lehrgänge. „Bis Dezember sind sie schon ganz schön gefüllt“, sagt Schmidt. Natürlich hängt das mit den Hygienevorschriften in Corona-Zeiten zusammen. Im Schulungsraum des DRK-Kreisverbandes dürfen derzeit nur sechs Personen beschult werden und im City-Treff sind es zehn Damen und Herren, um entsprechenden Abstand zu wahren.

Öffnungszeiten KleiderLaden im Rötweg 6:

Montag 9 bis 13 Uhr Mittwoch 10 bis 16 Uhr Freitag 12 bis 17 Uhr

DRK-Sammelcontainer Standorte:

Schmalkalden, Festplatz (3)
Schmalkalden, Hof Kleiderladen, Rötweg (1) Weidebrunn, Friedhof, Im Boden (1)
Weidebrunn, Neue Wiese (1)
Schmalkalden, Waldhausstraße (1)
Asbach, An der Dreschhalle (1)
Floh, Sparkasse (1)
Hohleborn, Vietegasse (1)
Seligenthal, Norma (1)
Struth-Helmershof, Friedhof (1)
Kleinschmalkalden, Feuerwehr, Brotteroder Str. (1) Brotterode, Am Rathaus, Teichstr. (1)
Brotterode, Köhlerwiese (1)
Brotterode, Obere Bergstraße (1)
Laudenbach, Haus Waldblick (1)
Niederschmalkalden, DRK-OV, Ernst-Thälmann-Str. (1) Steinbach-Hallenberg, Kindergarten, Bismarckstr. (1) Fambach, Platz der Republik (1)
Wernshausen, Bauhof, Am Bahnhof (1)

TEXT UND FOTOS: ANNETT RECKNAGEL

Der Umzug unseres sozialen KleiderLadens ist geschafft

Sozialer Kleiderladen des DRK Kreisverband Schmalkalden e.V.
Quelle: O.Schmidt / DRK Schmalkalden
Sozialer Kleiderladen des DRK Kreisverband Schmalkalden e.V.
Quelle: O.Schmidt / DRK Schmalkalden

Der Umzug unseres sozialen KleiderLadens ist geschafft. Die alten Räume im Kellergeschoss der Geschäftsstelle des DRK Kreisverbandes Schmalkalden e.V. sind Geschichte. Neue, großzügige und vor allem lichtdurchflutete Räume am Rötweg 6 in Schmalkalden wurden bezogen. Wir laden Sie herzlich ein uns zu besuchen! 

Im sozialen KleiderLaden des Roten Kreuzes Schmalkalden, Rötweg 6 unterstützen wir Menschen in Not. Mit wirklich guten, sortierten Textilien vom Schlafanzug bis zum Wintermantel, aber auch mit Bettzeug, Kinderstühlchen, Schuhen oder Haushaltsgegenständen helfen wir gerne weiter.

Wir verzichten bewusst auf den formalen Nachweis der Bedürftigkeit. Das Rote Kreuz hilft in der Not, wo es kann, so auch in diesem Bereich und ohne Ansehen der Person, ihrer sozialen, ethnischen oder religiösen Heimat.

Bundesweit versorgt das Rote Kreuz rund zwei Millionen Menschen mit gut erhaltener Kleidung und Schuhen. Etwa 18 Millionen gebrauchte Kleidungsstücke werden dafür Jahr für Jahr gegen eine geringe Spende oder sogar kostenlos abgegeben.

Wenn Sie gut gebrauchte Kleider und Schuhe entbehren können, dann bitten wir Sie herzlich, diese direkt beim KleiderLaden oder außerhalb der Öffnungszeiten in dem auf dem Hof der DRK Geschäftsstelle bereitstehenden Kleidercontainer, Wilhelm-Külz-Str. 17 in Schmalkalden, abzugeben.

Sozialer KleiderLaden Schmalkalden

Rötweg 6
98574 Schmalkalden
Tel: 03683 6967-22

Öffnungszeiten:

Montag   09-13 Uhr
Mittwoch 10-16 Uhr
Freitag    12-17 Uhr

Dienstag und Donnerstag
geschlossen

Seniorin bei der Suche
Foto: A. Zelck / DRK

zum Seitenanfang